RUB » IAW » Lehrstuhl APF » Vorträge und Präsentationen

Vorträge und Präsentationen

2017

  • Langholf, V. & Wilkens, U. (2017): Job characteristics, employment relationships and dynamic capabilities – Insights from a case study in a highly dynamic market, 10th SKM Symposium “Understanding Transformation”, Berlin, September 28–29, 2017.
  • LANGHOLF, V. & WILKENS, U. (2017): (New) employment relationships and dynamic capabilities – Theoretical outline and empirical evidence (with Valentin Langholf), 33rd EGOS Colloquium, Sub-theme 66: Organizational Capability Building: Dynamics, Creative Processes, Failures, Copenhagen, July 6–8, 2017.
  • WILKENS, U. (2017): New Perspectives for Generating Smart PSS Solutions – Life Cycle, Methodologies and Transformation (Speaker for the team of co-authors), 9th CIRP Industrial Product Service System Conference, Copenhagen, June 19-20, 2017.
  • WILKENS, U. (2017): An ecosystem approach as a design principle for a PSS-specific business simulation (with Janis Cibat and Thomas Süße), 9th CIRP Industrial Product Service System Conference, Copenhagen, June 19-20, 2017.
  • WILKENS, U. (2017): Work 4.0, changes in the work places through digitalization and required competences, invited keynote speech, CGHRM conference at Gothenburg, March 24, 2017.
  • HOHAGEN, S. (2017). Organizational Citizenship Behavior in Organisationen. Vortrag auf dem Bochum-Paderborner Doktoranden-Kolloquium, 16.03.2017, Ruhr-Universität Bochum.
  • LANGHOLF, V. (2017). Herausforderungen bei der Messung Dynamischer Fähigkeiten – Die Rolle der Datenquelle. Vortrag auf dem Bochum-Paderborner Doktoranden-Kolloquium, 16.03.2017, Ruhr-Universität Bochum.
  • WILKENS, U. (2017): Wandel der Arbeit - Transformationsherausforderungen auf dem Weg zu 4.0. Eingeladener Plenarvortrag auf der 37. GIL Jahrestagung (Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft e.V.), 6.03.17 in Dresden.
  • WILKENS, U. (2017): Erweiterte Analyse- und Gestaltungsperspektiven für die Digitalisierung soziotechnischer Arbeitssysteme (gemeinsam mit, vorgetragen durch Thomas Herrmann). GfA Frühjahrskongress 2017: Soziotechnische Gestaltung des digitalen Wandels – kreativ, innovativ, sinnhaft. Gesellschaft für Arbeitswissenschaft e.V., Zürich.
  • WILKENS, U. (2017): Digitalisierung als Herausforderung für betriebliche und überbetriebliche Veränderung. Warum spricht man vom disruptiven Wandel? Vortrag auf der BMBF Abschlusstagung der Fokusgruppe 4 „Zukunftstechnologien und Kompetenzbedarfe“, 31.01.17 in Bochum.
  • WILKENS, U. (2017): Digitalisierung, Wandel der Arbeit und Kompetenzentwicklung – Forschungszugänge und -methoden, Einladung zum Forschungskolloquium der Lehrstühle Gersch/Sydow an die FU Berlin, 12.01.17.

2016

  • HOHAGEN, S. (2016). Organizational Citizenship Behavior als organisationales Konstrukt. Vortrag auf dem APF-Doktoranden-Kolloquium, 02.12.2016, Ruhr-Universität Bochum.
  • LANGHOLF, V. (2016). Methoden zur Quantifizierung dynamischer Fähigkeiten von Organisationen - Rückblick und Ausblick. Vortrag auf dem APF-Doktoranden-Kolloquium, 02.12.2016, Ruhr-Universität Bochum.
  • WILKENS, U. (2016): Transformationsprozess Arbeit 4.0: Wege der Veränderung zwischen disruptivem Wandel und gentle slopes, Fachtagung „Digitale Zukunft“ 17.11.2016, Universität Bielefeld, CITEC.
  • WILKENS, U. (2016): Arbeit 4.0 – Veränderung für Organisation und Individuum, skm workshop, Wien, 21.-23.09.2016.
  • WILKENS, U. (2016): Gibt es eine Arbeitswissenschaft der Digitalisierung? Ein Diskursbeitrag (gemeinsam mit Thomas Herrmann), WGAB Jahrestagung, Aachen, 9./10. 09.2016.
  • SÜßE, T. (2016): An organizational transformation and learning framework for digitalized adaptive business models. Strategy Meeting of the POSSiBilitieS Project Consortium on adaptive business models, 1 Sep 2016, Paris.
  • LANGHOLF, V. (2016). Measuring Dynamic Capabilities – A systematic literature review. Presentation on European Business & Management Conference 2016, 07-10 July 2016, Brighton.
  • SÜßE, T. (2016): Digitalisierung als ermöglichender Faktor von Organisation 4.0 - Die spezifischen Facetten des Organisierens im Kontext integrierender Wertschöpfung. Vortrag auf der Konferenz "Die digitale Transformation erfolgreich gestalten – Digital Work Design, Leadership and Organizations", 10.06.2016, München.
  • SPRAFKE, N., HOHAGEN, S., & NOLTE, A. (2016): Softwaregestütztes Kompetenzmanagement in KMU – Reflexion eines partizipativen Implementierungsansatzes. Vortrag auf der Innteract Conference “3D Sensation – transdisziplinäre Perspektiven", 22.-24.06.2016, Chemnitz.
  • SÜßE, T. (2016): Organizing the integration demands across PSS Life Cycles: Towards a specific form of Improvisation for creating customer-specific solutions, Paper presented at the 8th CIRP Conference on Product-Service Systems, 20-21 Jun 2016, Bergamo.
  • WILKENS, U. (2016): Towards a Regional Dynamic Capability View – The Role of Institutional Entrepreneurs for new Ways of Resource Allocation within a Region, paper accepted for 32nd EGOS Colloquium, Subtheme 05: (SWG) Multi-level Network Research: The Interplay between Micro-level and Macro-level Networks; Naples, July 7–9, 2016.
  • WILKENS, U. (2016): Arbeit 4.0 – Flexibilität und Agilität, DKB Summer School, Schloss und Gut Liebenberg, 21.07.16.
  • WILKENS, U. (2016): The relevance of managerial cognition for IPSS business model development (gemeinsam mit Antje Lienert & Sofi Elfving), 8th CIRP Industrial Product Service System Conference, Bergamo, June 20-21, 2016.
  • WILKENS, U. (2016): Arbeit 4.0 - Wie intelligente Vernetzung und kognitive Systeme unsere Arbeit verändern, DKB-Zukunftsforum, Schloss und Gut Liebenberg, 26.05.16.
  • WILKENS, U. (2016): Towards a Regional Dynamic Capability View – Bringing New (Institutional) Actors into Play, AIMS Workshop “Microfoundations of Dynamic Capabilities”, Paris, March 22–23, 2016.
  • Wilkens, U. & Sprafke, N. (2016): Measuring activities of renewal from a microfoundations perspective –Introduction of an actor-centered measurement approach, AIMS Workshop “ Microfoundations of Dynamic Capabilities”,Paris, March 22–23, 2016.

2015

  • WILKENS, U. (2015): “Thesen zum Arbeitssystem 4.0”, vorgestellt auf dem Expertenworkshop zu Wirtschaft und Arbeit 4.0 im Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW am 17.11.15 in Düsseldorf.
  • SÜßE, T. (2015): The concept of the PSS Business Simulation - A serious game for learning and competence development in the context of servitization of manufacturing, International Research Colloquium on Product-Service Systems between École des Mines de Saint-Étienne & Ruhr-Universität Bochum, 30 Nov 2015, Ruhr-Universität Bochum.
  • WILKENS, U. (2015): Strategisches Kompetenzmanagement als Beitrag zur Unternehmensentwicklung, Tools zum Messen, Trainieren und Monitoren, 4. ASKM-Treffen, Stuttgart, 6. Nov. 2015.
  • WILKENS, U. (2015): Dynamische Fähigkeiten und Kreativpotenziale von Regionen. Regionalentwicklung aus organisationswissenschaftlicher Perspektive. Treffen des Fachbeirats RuhrFutur, Bonn, 29. Oktober 2015.
  • WILKENS, U. (2015): Entwicklung von Kompetenzen für Industrie 4.0 im Rahmen eines Planspielszenarios – Simulation und Evaluation, Vortrag auf dem 28. HAB-Forschungsseminar „Lehren und Lernen für die moderne Arbeitswelt“, 9./10. Okt. 2015, Bochum.
  • WILKENS, U. (2015): Towards a Regional Dynamic Capability View – Bringing New (Institutional) Actors into Play, Paper presented at the 9th SKM Symposium: Explicating the Multi-Level - Perspective of Dynamic Capability Research, Bochum, 21/22.09.2015.
  • SPRAFKE, N. (2015). Wechselbeziehungen zwischen individueller Kompetenz, organisationalen Rahmenbedingungen und dynamischen Fähigkeiten. Eine fallstudienbasierte quantitative Analyse. 9. SKM Symposium “Explicating the multi-level-perspective of dynamic capability research”, 21./22. September, Bochum.
  • WILKENS, U. (2015): Explicating the Multi-Level - Perspective of Dynamic Capability Research; Eröffnungsvortrag zum gleichnamigen 9th SKM Symposium, Bochum, 21/22.09.2015..
  • WILKENS, U., SPRAFKE, N., VOIGT, B.-F. & GÜTTEL, W. (2015): The influence of managerial cognition and behavior on dynamic capabilities: Empirical evidence. Paper accepted for the 75th Annual Meeting of the Academy of Management, Presenter Symposium “Opening Dynamic Managerial Capabilities”, 7.-11. August, Vancouver.
  • WILKENS, U., SPRAFKE, N. & GÜTTEL, W. (2015): The influence of managerial cognition and action on dynamic capabilities: Empirical evidence. Paper presented at the 31st EGOS Colloquium “Organizations and the Examined Life: Reason, Reflexivity and Responsibility”, 2.-4. July, Athens.
  • RUINER, C. (2015): „Customer-facing Service Work as a ‘Moment of Truth’?“ Convenor of a sub-theme at the 31st EGOS Colloquium, 02-04 July 2015 in Athens (with Marek Korczynski and Jean-Baptiste Suquet).
  • WILKENS, U. (2015): Transformation of product-oriented companies to IPSS – Managerial Issues, Vortrag zum Abschlussworkshop des SFB TR29 Engineering hybrider Leistungsbündel, 12.06.2015 in Berlin.
  • SÜßE, T. (2015): Improvisation as a Prerequisite for the Dynamic Interplay of Production and Service in PSS: Insights of an Organizational Design Principle and a Game-based Learning Approach, Paper presented at the 7th CIRP Conference on Industrial Product-Service Systems, 21-22 May 2015, St. Etienne.
  • WILKENS, U. & Radojevic, N. (2015): Regional Dynamic Capabilities and the Pivotal Role of Universities: The Case of Bochum University, paper presented at the SMS Special Conference: From Local Voids to Local Goods, Santiago de Chile, March 19-21, 2015.
  • WILKENS, U. (2015): Transformation of Product-oriented Companies to Integrated Solution Business –Current Research Findings; Eröffnungsvortrag auf dem 87. AFSMI Chapter Meeting, Ruhr-Universität Bochum, 05./06.03.2015.
  • WILKENS, U. (2015): A Regional Knowledge Eco-System. For Enhancing Sustainable Regional Development, Vorabendpräsentation zum AFSMI internal meeting, Ruhr-Universität Bochum, 05.03.2015.
  • SÜßE, T. (2015): The PSS-Business Simulation - A competence development tool for the servitization of production, 87. AFSMI Chapter Meeting, 5-6 Mar 2015, Ruhr-Universität Bochum.
  • SÜßE, T. (2015): State-of-the art in Product-Service Systems, Special Conference for a Chinese Delegation in Germany. 1-3 Jan 2015, Köln/Bochum.

2014

  • WILKENS, U. (2014): „Den Wandel gestalten, den Wandel begleiten – Change Management als Führungs-aufgabe“ – Vortrag auf Einladung der Bucerius Law School, 4. Herbsttagung, 21.11.2014 in Hamburg.
  • WILKENS, U. (2014): „Beitrag des Personalmanagements zur Entwicklung von Dynamic Capabilities“ – eingeladener Vortrag zum Jubiläums-Workshops an der TU Chemnitz: 20 Jahre Lehrstuhl Personal und Führung, 17.10.2014.
  • WILKENS, U. (2014): „Butter bei die Fische – Wie Visionen der Lehre durch gute Praxis schmackhaft werden“ Grußwort zur Tagung Teaching is Touching the Future der Universität Bremen, 25./26.09.14.
  • WILKENS, U. (2014): “Liberal Arts Education. Lehren und Lernen an ‚Großen Fragen‘“ (gemeinsam mit F. Wissing), Teaching is Touching the Future, Universität Bremen, 25./26.09.14.
  • RUINER, C. (2014): „Zur Employability von Arbeitskraftunternehmern und den Implikationen für die betriebliche Personalentwicklung – Kurzpräsentation einer qualitativ-empirischen Studie“ Oral presentation at the Autumn Workshop 2014 of the Commission on Human Resource Management, 25-26 September 2014 in Graz (with Ursula Liebhart).
  • WILKENS, U. (2014): „Umgang mit Paradoxien von Industrie 4.0 - Die Bedeutung reflexiven Arbeitshandelns“, HAB-Forschungsseminar: Industrie 4.0 - Wie intelligente Vernetzung und kognitive Systeme unsere Arbeit verändern, Universität Hamburg-Harburg, 12./13.09.2014.
  • WILKENS, U. (2014): ”Measuring the interdependence between individual and organizational dynamic capabilities: Development of an actor-centered measurement approach” (gemeinsam mit N. Sprafke), SKM Symposium, 10.-12.09.2014, Wien.
  • WILKENS, U. (2014): “Examining dynamic capabilities with an actor-centered measurement approach and instrument” (gemeinsam mit N. Sprafke), paper presentation at the 30th EGOS Colloquium 2014, July, 3-5, Rotterdam.
  • RUINER, C: (2014): „Doing Justice in Knowledge-intensive Organizations – Central Aspects and Outline of Study Design“ Oral presentation at the 11th Workshop on Research Advances in Organizational Behavior and Human Resources Management, 06-07 May 2014 in Paris.
  • SÜßE, T. (2014): Umsetzung komplexer Prozesse in einem Planspiel. LEARNTEC - Kongress zu technologieunterstütztem Lernen, 05.02.2014, Karlsruhe.
  • SÜßE, T. & WILKENS, U. (2014): Preparing Individuals for the Demands of PSS Work Environments through a Game-based Community Approach – Design and Evaluation of a Learning Scenario. Paper presented at the 6th CIRP Conference on Industrial Product-Service Systems, 01.-02. Mai 2014, Windsor (Kanada).
  • ELFVING, S. W., WASHINGTON, N., LIENERT, A., MÄNZ, K. & WILKENS, U. (2014): At a Crossroads: Case Study Analysis of the Organizational Challenges within the Transformation Path to an IPS². Paper presented at the 6th CIRP Conference on Industrial Product-Service Systems, 01.-02. Mai 2014, Windsor (Kanada).
  • VOIGT, B.-F., MÄNZ, K. & WILKENS, U. (2014): What Leadership Pattern can be Observed in IPS2 Work Systems when Compared with Production and Service?. Paper presented at the 6th CIRP Conference on Industrial Product-Service Systems, 01.-02. Mai 2014, Windsor (Kanada).
  • BONSE, A., FELDMANN, L. & HEINRICH, A. (2014): Von der Wissenschaft in die Praxis. Beratung, Vermittlung und Begleitung von Praktika. Vortrag im Rahmen der Tagung Dortmund Spring School for Academic Staff Developers (DOSS) „Was ist gute Lehre?“, 26.-28.05.2014, Dortmund.
  • WILKENS, U. (2014): “Explicating micro-variables of dynamic capabilities – Do they come into effect as bundles of activities?” Paper accepted for the 38th Workshop Kommission Organisation, 26.-28. Februar 2014, Friedrich-Schiller-Universität Jena.

2013

  • FELDMANN, L. (2013): Employability in higher education: Preparing students for unknown future demands. Poster presented at the RUB Research Day 2013, 21.11.2013, Bochum.
  • BONSE, A., FELDMANN, L., HEINRICH, A. (2013): Begleitetes Berufspraktikum. Posterpräsentation im Rahmen der inSTUDIES-Tagung "Wege bereiten, Wege beschreiten", 14./15.11.2013, Bochum.
  • RUINER, C. (2013): „Zur Dynamik organisationaler Gerechtigkeit in Arbeitsbeziehungen des wissensintensiven Beschäftigungsfeldes – Outline einer qualitativen Panelstudie“ Vortrag auf der 11. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung, 8. November 2013 in München.
  • RUINER, C. (2013): „Organisationale Gerechtigkeit hochqualifizierter post-organisationaler Karrieristen“ Vortrag auf dem Herbstworkshop 2013 der Kommission Personalwesen, 20.09.2013 in Hamburg.
  • SPRAFKE, N. (2013): „Dynamic Capabilities and job design: Applying employee empowerment to strategic renewal.“ DCR Academic Doctoral & Post-Doc Conference “Dynamic Capabilities: a Field of Research at the Crossrads”, 10./11.10.2013, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).
  • SÜßE, T. (2013): „Lifecycle Management mit Planspielen interaktiv erfahren - Ansätze zur Konzeption eines Planspiels für Product-Service Systems.“ Vortrag auf dem Europäischen Planspielforum, 17.09.2013, Köln.
  • WILKENS, U. (2013): “Configuration of micro variables for describing organizational dynamic capabilities” (Beitrag angenommen für 8th Strategisches Kompetenz Management (skm) Symposium and 2nd Competence Based Strategic Management Conference (CBSM), 18.-20.09.2013, Magdeburg.
  • SÜßE, T. (2013): Interorganisationale Teamarbeit, Doktoranden-Kolloquium, 26 Jul 2013, Ruhr-Universität Bochum.
  • SÜßE, T. & WILKENS, U. (2013): “Integrating Production and Services for Product-Service-Systems in the Engineering Sector – The Challenge of Servitization from an Organizational Learning Perspective”. Paper presented at the 29th EGOS Colloquium „Bridging Continents, Cultures and Worldviews“, 04.-06. July 2013, Montréal.
  • RUINER, C. & WILKENS, U. (2013): „Liaison avec le client. Psychological contracts of triadic employment relationships in professional services firms.“ Paper angenommen für das 29. EGOS Colloquium „Bridging Continents, Cultures and Worldviews“, 04.-06. Juli 2013, Montréal.
  • WILKENS, U. (2013): „Coping with Complex Work Systems in the Engineering Sector - A Dynamic Capability Perspective”, 2013 SMS Glasgow Special Conference “Strategy in Complex Settings
  • SÜßE, T., MÄNZ, K. & WILKENS, U. (2013): „Preparing University Graduates for Product-Service Work Environments“, 5th CIRP International Conference on Industrial Product Service Systems, Bochum.

2012

  • SÜßE, T. & WILKENS, U. (2012): „Antecedents to the Successful Coordination of IPS² Networks - A Dynamic Capability Perspective on Complex Work Systems in the Engineering Sector.” 4th CIRP International Conference on Industrial Product Service Systems, Tokyo, Japan.
  • RUINER, C., WILKENS, U. & KÜPPER, M. (2012): Ménage à trois – Wenn der Kunde in die psychologische Arbeitsvertragsbeziehung eintritt. Vortrag auf dem Herbstworkshop 2012 der Kommission Personalwesen, 28.09.2012 in Hamburg (mit Prof. Dr. Uta Wilkens und Monika Küpper).
  • WILKENS, U. (2012): „(Re-)Design of flexibility concepts for knowledge-intensive organizations“ 28th EGOS Colloquium, July 2012, Helsinki.
  • SPRAFKE, N. & REIß, C. (2012): Erfassung und zukunftsgerichtete Entwicklung von Kompetenzstrukturen in der betrieblichen Praxis. Vortrag im Rahmen des Workshops „Kompetenzbasierte Flexibilisierungsstrategien“, BALANCE Multikonferenz Arbeitsgestaltung 2012, 19.-21. März, Universität Nürnberg-Erlangen.

2011

  • RUINER, C.: Time for Business?! Time Binds and Subjectivizations of Female Entrepreneurs and their Familial Origin", Vortrag im Rahmen des International Workshops zu Ehren von Arlie Russel Hochschild "Working Cultures at the Crossroads of Emotions, Commodification and Globalisation. Debating Spaces of Resistance and Boundary Work, 13. November 2011, Friedrichshafen.
  • EXTERNBRINK, K. & SPRAFKE, N. (2011): Mikrofundierung dynamischer Fähigkeiten: Verhaltenswissenschaftliche Fundierung des strategischen Managements. Posterpräsentation auf dem RUBEACON-Forschungssymposium der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, 26. Oktober 2011 in Bochum.
  • KÜPPER, M., RUINER, C., WILKENS, U.: Welche Konsequenzen flexibler Beschäftigungsverhältnisse für die Erbringung von Wissensarbeit – Eine Analyse der psychologischen Vertragsbeziehungen zwischen Wissensarbeitern und ihren Arbeitgebern", Vortrag auf der HAB-Tagung "Wissensarbeit – zwischen strengen Prozessen und kreativem Spielraum, 08. Oktober 2011, Stuttgart.
  • SPRAFKE, N., EXTERNBRINK, K., WILKENS, U.: Microfoundations of Dynamic Capabilities - Exploring the Impact of Individual Capabilities and the Role of Empowerment as Additional Condition. Paper presented at the 7th SKM Symposium jointly with 9th International Conference on Competence-based Management, 28-30 September 2011, Johannes Kepler University Linz.
  • RUINER, C.: Women as Entrepeneurs. A Critical View on Economic Entrepeneurship Research while Being on the Scent of the Habitus of Founders", Vortrag im Research Network "Economic Sociology" auf dem 10. Kongress der European Sociological Association "Social Relations in Turbulent Times, 09. September 2011, Genf.
  • WILKENS, U., NERMERICH, D. & KAHLE, A.: “Trajectories in “boundaryless” careers: The Y-Model in the track record of highly-skilled flexible workers – A process analysis; 27th EGOS Colloquium, July 2011, Gothenburg.
  • WILKENS, U.: “Teaching is Touching the Future: From Vision to Practice“, Initiierung und Moderation der internationalen Tagung zur Qualitätsentwicklung in der Lehre, 6./7.06.2011 an der Ruhr-Universität Bochum.
  • EXTERNBRINK, K.: Kompetenzentwicklung als Führungsaufgabe - Einfluss transformationaler Führung auf die Entwicklung dynamischer Fähigkeiten von Individuen, Teams und Organisationen. Vortrag auf dem AUP Kolloquium, Bochum.
  • EXTERNBRINK, K., REIß, C., WILKENS, U.: Impact of Team Members’ Competence on the Development of Team Mental Models and Team Performance: A theoretical Framework and Propositions. Presentation at the sixth annual INGRoup conference, Minneapolis.
  • EXTERNBRINK, K., INCEOGLU, I. & MÜLLER, P.: Leadership development: Who knows best how well the highflyers perform? Presentation at the annual 15th conference of the European Association of Work and Organizational Psychology MECC Maastricht.
  • EXTERNBRINK, K., REIß, C., WILKENS, U.: Antecedents and Consequences of Team Mental Models in Project Teams - A Competence Perspective; Paper im download der Kommissionstagung Organisation des VHB, 24./25. Feb. 2011, Berlin.

2010

  • KÜPPER, M.: Entwicklung einer vitalen Unternehmenskultur, 4. LIW-Expertentage Innovation & Unternehmenskultur, 12./13.11.2010, Lohmar.
  • REIß, C.: Führen gegensätzliche Werte zu Organizational Citizenship Behavior? - Ein Erklärungsansatz aus der Impression Management Theorie, Forschungskolloquium Soziapsychologie, 04.11.2010, Bochum.
  • KRINS, C. & SPRAFKE, N.: Kompetenzerfassung in Kleinunternehmen: Ein Mehrebenenansatz in der Praxis. Vortrag auf der Fachtagung "Integriertes Kompetenzmanagement als Aufgabe der Organisations- und Personalentwicklung" an der Frankfurt School of Finance and Management am 21./22.10.2010 in Frankfurt.
  • EXTERNBRINK, K. & REIß, C.: Kompetenzen zur Integration von Heterogenität in HLBs, Projektvorstellungen beim 2. TR29 Schwerpunkttreffen Wirtschaftswissenschaften, 18.10.2010, Bochum.
  • NERMERICH, D.: Die Prägung des psychologischen Vertrags, Erkenntnisfortschritte in der Personalwirtschaftslehre: 8. Jahrestagung Akempor 2010, 8./9.10.2010, Lüneburg.
  • WILKENS, U.: Wandlungsfähige Produktiosnsysteme benötigen dynamische Fähigkeiten von Organisationen und Individuen, HAB-Tagung, 08/09.10.2010, Hannover.
  • WILKENS, U.: Good boss in bad times. Hinweise aus der Führungsforschung zum erfolgreichen Führungshandeln, Akademie Wolfsburg /Business Club Oberhausen, 07.10.2010.
  • EXTERNBRINK, K. & REIß, C.: Kompetenzen zur Integration von Heterogenität in HLBs, Projektvorstellungen, IAW-Seminar, 15.09.2010, Bochum.
  • SCHMIDT, A.: Steuerungsgrößen in der Praxis betrieblichen Gesundheitsmanagements, Doktorandenkolloquium, 18.07.2010, Witten.
  • RUINER, C.: Researching Couples. A Relational View on Intimate Relationships and their Development (16.07.2010), Sociology on the Move: 17. Kongress der International Sociological Association (ISA), 11.-17.07.2010, Göteborg.
  • WILKENS, U.: Der Grundsatz der Selbstverantwortung in der verhaltenswissenschaftlichen Organisations- und Führungsforschung, Tagung der Juristischen Fakultät der Ruhr-Universität Bochum, 02.07.2010, Bochum.
  • KÜPPER, M.: (Employability-orientiertes) HRM - Ressourcenorientierung als paradoxes Handlungsfeld, Doktorandenkolloquium, 18.06.2010, Witten.
  • RUINER; C.: The Development of Couples. A Relational View on the Dynamics of Intimate Relationships (18.06.2010), "Centre for Research on Families and Relationships (CRFR) International Conference 2010", , 16.-18.06.2010, Edinburgh.
  • WILKENS, U.: Hochleistung in Arbeitssystemen aus Sicht der Kompetenzforschung, Kann man Kompetenz managen?: Expertenworkshop an der Deutschen Universität für Weiterbildung, 14.06.2010, Berlin.
  • RUINER, C.: Photographs as a Self-Set Stimulus. On the Scent of the Habitus of Founders (05.05.2010), Euroqual: International Perspectives on Qualitative Research in the Social Sciences, 04.-06.05.2010, London.
  • KÜPPER, M.: Wer gehen kann, bleibt verbunden - Einfluss wahrgenommener organisationaler Unterstützung in veränderten psychologischen Vertragsverhältnissen auf individuelles Bindungsverhalten, Doktorandenkolloquium, , 26.02.2010, Bochum.
  • RUINER, C.: The Development of Couples: Methodological Reflections on a Qualitative Panel Study (20.01.2010), The Craft of Qualitative Longitudinal Research: Timescapes 2010 Conference, 20.01.2010, Cardiff.

2009

  • WILKENS, U.: „Qualifikation und Organisation heterogener Mitarbeiterteams in HLB“, Industriearbeitskreis bei Trumph in Diezlingen.
  • WILKENS, U.: AK Empor "Interdependenz von Personal und Organisation" (Ausrichtung der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung am 20./21. November 2009), Bochum.
  • GRÖSCHKE, D.: Gruppenkompetenz in interkulturellen Situationen. Vortrag auf der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung am 20./21. November 2009 in Bochum.
  • KRINS, C. & SPRAFKE, N.: BMBF-Projekt: Vertrauens- und Kompetenzmanagement als System zur Balance von Flexibilität und Stabilität. Vortrag auf der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung am 20./21. November 2009 in Bochum.
  • NERMERICH, D. & WEHLING, P.: DFG-Projekt: "Implizite Verträge unterschiedlicher Beschäftigtengruppen angesichts gewandelter Arbeitsvertragsformen - Reziprozität in Tauschbeziehungen. Vortrag auf der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung am 20./21. November 2009 in Bochum.
  • „Interdependenz von Personal und Organisation“, Eröffnung der 7. Jahrestagung des Arbeitskreises für Empirische Personal- und Organisationsforschung am 20./21.November 2009), Bochum.
  • RIESE, C., SPRAFKE, N. & GRÖSCHKE, D. (2009): CCM² - Confidence Competence Management as a system for Balancing Flexibility and Stability Needs. Poster Presentation on Work-In-Net Joint Call 2009: Introduction of the participating projects. Stockholm, 27-28 October 2009.
  • RUINER, C.: Doing (Dual-Earner-)Couple. Eine qualitative Paneluntersuchung zum Verlauf von Doppelverdiener-Paaren bei der Herbsttagung der Sektion „Familiensoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie "Doing Work, Doing Gender, Doing Family", 07.10.2009, Mannheim.
  • WILKENS, U.: Rotary Club – Mitgliedertreffen – „Management von Hochleistungsteams“, September 2009, Bochum.
  • WILKENS, U.: Netzwerk-Tag USW: „Personalmanagement in der Wirtschaftskrise - Spannungsfeld zwischen Mitarbeiterbindung und Flexibilisierung“, September 2009, Schloss Gracht, Erftstadt.
  • RUINER, C.: Intimate Relationships? A Relational View on Couples and their Development beim 9. Kongress der European Sociological Association (ESA) "European Society or European Societies?", 02.-05.09.2009, Lissabon.
  • TEMPEL, A.: Vorstellung des deutschen Teilprojektes, Project Workshop "MNC, subnational acteurs and human resoruces", Juni 2009, Madrid.
  • WILKENS, U.: Kompetenzen zur Integration von Hetergenität in der HLB-Erbringungsphase, Statustreffen TR 29, April 2009, Berlin.
  • SCHMIDT, A.: Neue Steuerungsgrößen im betrieblichen Gesundheitsmanagement, Doktorandenkolloquium, April 2009, Paderborn.
  • NERMERICH, D.: Implizite Verträge - Entwicklung der Dissertationsfragestellung entlang eines DFG-Projektes, Doktorandenkolloquium, April 2009, Paderborn.

zum Seitenanfang

2008

  • WILKENS, U.: “Die Rolle von Führungskräften in Veränderungsprozessen”, Impulsvortrag auf der Führungskräfteklausurtagung der Landwirtschaftskammer NRW, 28./29.11.08, Herne.
  • WILKENS, U.: “Der flexible Arbeitsmarkt – Herausforderung und Chance. Qualitative Veränderungen erfordern persönliche Kompetenzen”, Vortrag auf der Tagung: Kirche – Ein attraktiver und qualifizierender Arbeitgeber?, 19.11.08, Bistum Essen.
  • RUINER, C.: „›Alles auf einmal‹ oder ›Alles zu seiner Zeit‹? Individualisierungsprozesse und Transformation von Zeit und Zeitlichkeit in Paarbeziehungen in der reflexiven Moderne“, Vortrag in der Sektion „Methoden der qualitativen Sozialforschung“: „Zeit als empirisches Phänomen. Biographie – Situation – Verfahren – Geschichte“ auf dem 34. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Unsichere Zeiten“, 08. Oktober 2008, Jena (mit Dr. Andreas Hirseland).
  • WILKENS, U. & GRÖSCHKE, D.: Measuring the leverage effect between individual and collective competence, Paper presented at the Conference of the Strategic Management Society, Cologne, October 2008.
  • WILKENS, U.: „Wissens- und Kompetenzmanagement; was steht dahinter, was treibt es an? – Lernen von Hochleistungsorganisationen“, 4. Unternehmertage Bremen, 9./10.10.08.
  • RUINER, C.: „The Dynamics of Intimate Relationships. The Role of Money and What’s Love Got to Do With It“, Vortrag auf dem Kongress „Family in the Making. Theorizing Family in the Contemporary European Context“ des Research Network „Sociology of Family and Intimate Lives“ der European Sociological Association, 29. September 2008, Helsinki.
  • WILKENS, U.: „Übergänge, Einstiege, Stolpersteine – Der (schwierige) Weg von der Uni in den Beruf“, 1. Studententag der Deutschen Edelstahlwerke, 26.09.08 in Dortmund.
  • WILKENS, U. & KOTTMANN, M.: Universitäten als Dienstleister bei der Entwicklung von Management-Kompetenzen für Veränderungsprozesse, Vortrag auf der Jahrestagung "Strukturwandel der Arbeit - Zukunft der wissenschaftlichen Weiterbildung" der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium (DGWF) e. V. am 18. September 2008 in Bochum.
  • KRINS, C.: „Ausbildungsverhältnisse im Handwerk: Anreize, Unterstützungsmöglichkeiten und/oder Einschränkungen“, Vortrag auf dem Abschlussworkshop zur Betriebsbefragung der Handwerkskammer Hildesheim-Südniedersachsen, 7. August 2008, Handwerkskammer Hildesheim.
  • KRINS, C. & DIART, M.: „Studienformen, Bildungsverlauf und berufsbezogene Kompetenzen bei Führungskräften“, Vortrag auf der Wissenschaftlichen Tagung „Hochschulpolitik und Hochschulmanagement 2008 – Alternative Konzepte in der Hochschullehre“ der Fachhochschule für Oekonomie & Management , 24. April 2008, Fachhochschule für Oekonomie & Management, Essen.
  • KRINS, C. & Stockhausen, A.: „Zielvereinbarungen: Erfolgskritische Parameter aus Sicht der Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen und Führungskräften“, Beitrag auf dem LOB-Kongress des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Schleswig-Holstein in Zusammenarbeit mit den Kommunalen Landesverbänden Schleswig-Holstein und in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Verwaltungs-Management (KOMMA), 17. April 2008, Rendsburg.
  • WILKENS, U.: A question of either or? – Communities of practice or teams in interaction, Paper als Download 24th EGOS Colloquium, Amsterdam.
  • WILKENS, U.: „Identitätsbildung unter flexiblen Arbeitsverhältnissen“, Jahrestagung zur Biografiearbeit 2008, 6./7.06.08, St. Virgil Salzburg.
  • WILKENS, U.: Reciprocity in employment relations as point of reference for decent work in the European context, discussion paper presented at the COST-network meeting “New Forms of Work and Labour and the Challenge of Decent Work in the EU”, May, 4-6, Salzburg.
  • WILKENS, U.: “Kompetenz und Kompetenzentwicklung”, Auftaktvortrag auf der Tagung für Personal- und Organisationsentwicklung der Frankfurt School of Finance and Management: Kompetenzentwicklung im Dialog zwischen Forschung und Praxis, 2.-4.04.08, Ludwigsburg.
  • WILKENS, U.: „Kompetenzen betriebswirtschaftlich vermessen – ein sozialpsychologischer Ansatz“, Vortrag auf der cevet-Tagung, Centre for vocational education and training: „pathways to worksite“, 6./7.03.08, Paderborn.

zum Seitenanfang

2007

  • WILKENS, U.: Erfassung von Reziprozität in Arbeitsvertragsbeziehungen - Ein Analyserahmen für die empirische Sozialforschung -, Vortrag auf der 5. Jahrestagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung, 19. und 20. Oktober 2007, Wirtschaftsuniversität Wien.
  • KRINS, C.: Projekte als moderne Herausforderung der Personalpolitik“, Vortrag auf der 5. Jahrestagung des Arbeitskreises für empirische Personal- und Organisationsforschung, 19./20. Oktober 2007, Wirtschaftsuniversität Wien.
  • WILKENS, U.: Erfolgsfaktoren des Innovations- und Ideenmanagements, Talk-Gast bei der Einführungsveranstaltung zum Ideen- und Verbesserungsmanagement i2m bei der GEA Group, Bochum, 15.10.07.
  • KRINS, C.: „Befragung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Altenhilfe“, Vortrag auf der Versammlung der Werkstatt für Organisations- und Personalforschung e.V., 6. Oktober 2007, Freie Universität Berlin.
  • KOTTMANN, M. & SCHMIDT, A.: Posterpräsentation auf der Fachtagung "Nutzen und Kosten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements - Sozialkapital und Kennzahlen als Beiträge zur Unternehmenssteuerung", veranstaltet durch die Universität Bielefeld - Fakultät für Gesundheitswissenschaften in Kooperation mit dem Zentrum für Innovation in der Gesundheitswirtschaft Ostwestfalen Lippe, der Landesanstalt für Arbeitsschutz NRW und dem Institut für internationales Management der Johannes Kepler Universität Linz, 27.-28. September 2007 in Bielefeld (mit S. Göttel).
  • SCHMIDT, A. & WILKENS, U.: MACHT MACHT krank!? - MACHT MACHT gesund!?, Individuelles Gesundheitsverhalten und gesundheitsbezogenes Führungshandeln von Führungskräften, Vortrag auf der Kommissionstagung Personal, 20./21. Sept. 2007 in Essen.
  • WILKENS, U.: Innovationspotenziale im Unternehmen erkennen und nutzen, Vortrag auf der conauto_2, Bochum, 19.09.07.
  • KOTTMANN, M. & SCHMIDT, A.: Poster Presentation at the 7th. Training and Innovation: Standardisation of Education and Training in Safety and Health (Dresden, Germany). Training and Innovation was again organised by the BG - Institute Work and Health within the context of the European Network Education and Training in Occupational Safety and Health (ENETOSH) and in cooperation with the European Agency for Safety and Health at Work, Bilbao, Spain (with S. Göttel, P. Krauss-Hoffmann).
  • WILKENS, U.: "'Go-betweens' - The intermediate areas of rewarding employment", Diskussionsbeitrag und öffentliche Podiumsteilnahme auf Einladung des Erzbischofs von Salzburg und der Salzburger Ethik-Initiative zu "Impulses from Salzburg", May 20 - May 25, 2007, Subject: Perspectives on work, Cluster: The future of work.
  • KOTTMANN, M. & SCHMIDT, A.: Posterpräsentation auf dem 53. Frühjahrskongresses der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft "Kompetenzentwicklung in realen und virtuellen Arbeitssystemen" in Magdeburg (mit S. Göttel, P. Krauss-Hoffmann).

zum Seitenanfang

2006

  • WILKENS, U.: Strukturebenen der Kompetenz als Wegweiser für Kompetenzentwicklungsmaßnahmen; Vortrag auf der Tagung von HfB, ABWF und QUEM zum Thema „Kompetenzkapital finden, schaffen, nutzen – Wege zum integrierten Kompetenzmanagement” am 15. November 2006, Frankfurt/Main.
  • WILKENS, U.: The Influence of Networks, Groups and Individuals on Firms´ Dynamic Capabilities – A Process Model. Kurzvortrag im Rahmen einer Common Ground Session auf der 26th Annual International Conference der Strategic Management Society zum Thema „Strategy and Governance in a World of Institutional Change” vom 29.Oktober – 1. November 2006, Wien (zusammen mit M. Schmette und H. Keller).
  • KRINS, C. & BLICKHÄUSER, A.: „Personalentwicklung für das Ehrenamt“, Vortrag auf der Versammlung der Werkstatt für Organisations- und Personalforschung e.V., 2. Oktober 2006, Freie Universität Berlin.
  • GRÖSCHKE, D.: Self-representations on the horizontal and vertical dimensions of individualism and collectivism: A differentiation scheme. presented on IFSAM VIIIth World Congress 2006, Berlin, Germany.
  • WILKENS, U.: Podiumsmitglied beim 6. Innovationskongress der MACH AG zur Verwaltungsmodernisierung, 14.9.06 in Lübeck.
  • WILKENS, U.: Wirkungsbeziehungen zwischen Strukturebenen der Kompetenz, 2.Arbeitstreffen der ABWF-Projekte „Lernkultur Kompetenzentwicklung” am 16./17. März 2006 in Bochum.
  • WILKENS, U.: Sozialwissenschaftliche Konzepte zur Kennzeichnung der Austauschbeziehung zwischen Organisation und Individuum in wissensintensiven Beschäftigungsfeldern – Eine kritische Bestandsaufnahme, angenommen für die Kommissionstagung Organisation des VHB im Februar 2006 in Chemnitz.
  • WILKENS, U.: Marktliche Koordination und Individualverhalten, Vortrag im Schmalenbach Arbeitskreis „Wertorientierte Messung der Performance von Führungsbereichen”, 30.01.06 in Stuttgart.

zum Seitenanfang

2005

  • GRÖSCHKE, D.: Kulturelle Vielfalt in der Selbstdefinition. Herbstworkshop der Kommission Personal, Berlin.
  • WILKENS, U.: Recruitment Policies of Professional Service Organizations–Implications from the Psychological Contract of Knowledge Workers, Vortrag auf der 21st EGOS conference, June 30 – July 2, 2005, Berlin (gemeinsam mit T. Behrends).
  • WILKENS, U.: Ansätze zur Erfassung und Dokumentation informeller Kompetenzentwicklung, Impulsreferat im Rahmen des Profilpass-Projektes des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung, 20.06.05 in Frankfurt.
  • WILKENS, U.: Projekte an der WHL: Regionales Weiterbildungsbarometer und Kompetenzmessung auf Individuums- und Organisationsebene, Vortrag im Rahmen des IHK-WHL-Workshops „Weiterbildung und Kompetenzentwicklung im Betrieb”. Eine strategische Aufgabe messen – Zukunftschancen sichern,13.06.05 in Lahr.
  • WILKENS, U.: Wirkungsbeziehungen zwischen Ebenen individueller und kollektiver Kompetenz, Vortrag auf dem 5. Zukunftsforum des BMBF, 14./15.04.05 in Berlin.
  • WILKENS, U.: Wirkungsbeziehungen zwischen Strukturebenen individueller und kollektiver Kompetenz, Vortrag auf der ABWF/ZAWF-Tagung „Lernkultur Kompetenzentwicklung” am 17./18. März 05 in Lahr (gemeinsam mit H. Keller und M. Schmette).
  • WILKENS, U.: Änderungen im Studierverhalten durch die Einführung von Bachelor- und Masterstudiengänge? – Ergebnisse einer Studierendenbefragung, Kurzvortrag auf der VHB-Arbeitstagung „Bachelor- und Masterstudiengänge in den Wirtschaftswissenschaften” am 11.03.05 in Göttingen.